effizienz
wertschoepfung

Wertschöpfung

mehr Informationen


Dialog

Austausch fördern, Wissen teilen, rechtliche Rahmenbedingungen kennen: Nur über eine transparente Kommunikation auf allen gesellschaftlichen Ebenen kann die Akzeptanz der Bioenergieproduktion und damit einhergehender Themen- und Problemfelder gesteigert werden. Es gilt, über konkrete, messbare Erfolge des Projektes „Bioenergie Region Südoldenburg“, wie die Ansätze zur Lösung der Nährstoff- oder Emissionsproblematik zu berichten, Wissen weiter zu geben und Erfahrungen auszutauschen.

Der Arbeitsbereich „Dialog – Wissenstransfer und Kommunikation“ trägt maßgeblich dazu bei, die Wahrnehmung von Bioenergieerzeugung und Veredelung als Systempartner und damit verbunden die Annahme beider Elemente langfristig zu verbessern. Sowohl bereits bestehende Netzwerkstrukturen aus der ersten Projektphase als auch ein intensiver Dialog zwischen beteiligten Akteuren wie Landwirten, Lohnunternehmen, Anlagenbauern, -betreibern und Zulieferern, Kommunen, der Partnerregion, Verbänden, wissenschaftlichen Einrichtungen und der Bevölkerung, unterstützen dabei, das übergeordnete Ziel der positiven Imageveränderung von Bioenergie entlang der Wertschöpfungskette zu erreichen.

 

  • IMG_4779
  • IMG_4777
  • IMG_4754
  • IMG_4661

2. Projektphase